Hier finden Sie unsere Medienmitteilungen. Sie können diese nach Publikationsjahr sortieren.

  • 02.12.2013
    Die Geschäftsleitung der SP Kanton Solothurn hat an ihrer letzten Sitzung über die Volksinitiative der SVP „Weniger Steuern für alle“ diskutiert und empfiehlt diese den Delegierten einstimmig zur Ablehnung. Weiter
  • 24.11.2013
    Für die SP Kanton SO ist es äusserst wichtig, dass jetzt mit dem Lehrplan 21 (LP 21) ein gemeinsamer Deutschschweizer Lehrplan vorliegt und befürwortet dessen Ausarbeitung. Der LP 21 dient als wichtige Basis zur Harmonisierung des Bildungsraumes Schweiz. Die SP Kanton SO unterstützt die Harmonisierung von Bildungszielen und die Beteiligung des Kantons SO am Projekt. Weiter
  • 12.11.2013
    Seit 2012 werden im Kanton Solothurn die Zahlungen der Prämienverbilligungsbeiträge bei Ergänzungsleistungs-Bezügerinnen und Bezügern direkt an die Krankenkassen überwiesen. Dies hat eine Praxisänderung für EL-Bezüger bei den Versicherungsprämienabzügen zur Folge, so dass zahlreiche EL-Bezügerinnen und Bezüger nur noch reduzierte Steuerabzüge machen können und bei unverändertem Einkommen mehr Steuern bezahlen müssen. Diesen Umstand belegen uns zahlreiche Zuschriften betroffener Menschen und uns vorliegende definitive Veranlagungen von 2011, resp. 2012 mit gleichbleibendem Einkommen, sowie unveränderten Familienverhältnissen. Weiter
  • 11.11.2013
    Überrascht mussten Berufsschülerinnen und –schüler sowie Lehrpersonen nach den Sommerferien am Standort Grenchen feststellen, dass der Sportunterricht bei den Abschlussklassen nicht stattfindet. Weiter
  • 25.10.2013
    Bei schönstem Herbstwetter kamen die Delegierten zahlreich an den kantonalen Herbstparteitag nach Grenchen. Urs Wirth, ehemaliger Kantonsrat und Kandidat für das Vizestadtpräsidium von Grenchen, kochte vor der historischen alten Turnhalle mit seiner Crew feinstes Risotto auf dem Feuer. Weiter
  • 19.09.2013
    Die SP nimmt den Voranschlag mit einem Defizit von 122,9 Mio. Fr und einem Finanzierungsfehlbetrag von 186,5 Mio. Fr. mit Besorgnis zur Kenntnis. Die Verschlechterung der Finanzlage wird damit leider erneut bestätigt. Während die SP auf die düsteren Aussichten bereits früher hingewiesen und gewarnt hat, werden weiterhin fahrlässig Steuersenkungen gefordert. Für die SP ist diese Politik inakzeptabel, sie schadet dem Kanton Solothurn nachhaltig. Weiter
  • 23.08.2013
    v.l.: Roberto Zanetti, Bea Heim, Andy Gross, Franziska Roth, Markus Baumann
    Die SP Solothurn möchte Ihnen ihr neues Kind vorstellen, die Willi Ritschard-Bildungs-Werkstatt (WRB). Immer mehr Menschen, auch in unserem Kanton, fühlen sich von den Entwicklungen dieser Welt im Kleinen wie im Grossen überfordert. Sie blicken nicht mehr durch und wenden sich ab. Weiter
  • V.l.: Jan-David Hänisch, Edwin Loncar, Simon Muster (neu Vizepräsident), Cyril Lüdi, Mara Moser (neu Präsidentin), Simon Amoser, Alice Guldimann, Salvatore Bruno
    DIE 4. GENERALVERSAMMLUNG DER JUNGEN SP REGION OLTEN WURDE ERSTMALS IM FREIEN DURCHGEFÜHRT. EIN NICHT NUR GEMÜTLICHER, SONDERN AUCH ERFOLGREICHER ANLASS. 18 Anwesende liessen sich dieses Jahr die GV der Jungen SP Region Olten nicht entgehen. Erstmals wurde diese im Freien, am Aussichtspunkt „Känzeli“ im Oltner Hardwald durchgeführt. Die Outdoor-GV wurde mit einem Apéro eingeläutet und einem Nachtessen vom Grill ausgeklungen. Weiter
  • 28.05.2013
    Die Sozialdemokratische Partei des Kantons Solothurn begrüsst grundsätzlich die Pflegeheimplanung 2020 des Kantons Solothurn. Darin werde auch auf die begleitenden, parallelen oder subsidiären Diensten eingegangen, die Menschen im Alter oder mit einer Beeinträchtigung in Anspruch nehmen können oder müssen. Gestützt auf diese vielfältigen Angebote wäre es aus Sicht der SP sinnvoll, eine kantonale „Altersplanung“ ins Auge zu fassen. Weiter
  • 15.05.2013
    Steuererleichterungen für Unternehmen, sogenannte Tax Holidays, können auf Ebene Kanton und Gemeinde im Sinne von Art. 23 Abs. 3 des Steuerharmonisierungsgesetzes unter bestimmten Voraussetzungen Steuererleichterungen für bis zu zehn Jahre beantragt werden. Diese können zu einer Reduktion oder vollständigen Befreiung von der Gewinnsteuer führen. Kantonsrat Simon Bürki aus Biberist stellt, im Namen der SP, Fragen zu den Auswirkungen für den Kanton Solothurn. Weiter
  • 18.04.2013
    Die SP-Kantonsratsfraktion nimmt die Rechnung 2012 mit einem erstmaligen Aufwandüberschuss seit 2002 von 111.4 Mio. Fr. mit Besorgnis zur Kenntnis. Während die SP auf die düsteren Aussichten bereits früher hingewiesen und gewarnt hat, setzte die bürgerliche Mehrheit des Kantonsparlamentes Ende 2011 fahrlässig eine Senkung des Steuerfusses um 4 % durch. Die Rechnung 2012 zeigt deutlich auf, dass die Steuersenkung alle Bürgerinnen und Bürger teuer zu stehen kommt. Profitiert davon haben jedoch nur wenige mit hohem Einkommen. Weiter
  • 14.04.2013
    Die Sozialdemokratische Partei des Kantons Solothurn freut sich über die klare Zustimmung zur Kantonalisierung der heilpädagogischen Sonderschulen. Mit diesem Volks-Ja wird ein alter SP-Auftrag endlich Realität. Die Trägerschaft ist anstelle der Gemeinden neu der Kanton, damit können Aufgaben entflechtet, Bürokratie abgebaut und die Schülerpauschalen beibehalten werden. Weiter
  • 03.04.2013
    Die Geschäftsleitung der Sozialdemokratischen Partei hat die Parole für die kantonale Abstimmung vom 14. April gefasst und empfiehlt der Stimmbevölkerung einstimmig, der Kantonalisierung der heilpädagogischen Sonderschulen zuzustimmen. Weiter
  • 27.02.2013
    Die JUSO ist über den Kantonsratsentscheid, die Pauschalsteuer nicht abzuschaffen, sehr enttäuscht. Ein Teil des Kantonsrates sowie der Regierungsrat argumentierten, dass die Pauschalsteuer nicht ungerecht sei, da ja sowieso nicht viele Personen davon betroffen sind. Weiter
  • 25.02.2013
    Die Sozialdemokratische Partei des Kantons Solothurn hat gemeinsam mit ihren Jungparteien zum Rapp-Slam-Politevent in die Schützi nach Olten geladen. Weiter