Nein zur unmenschlichen Scheinflüchtlingsinitiative

Am 15. Mai stimmen wir im Kanton Solothurn über die Gesetzes-Initiative «Weniger Sozialhilfe für Scheinflüchtlinge» ab.

Aus folgenden Gründen sagen wir NEIN zur Initiative:

  • Die Initianten treten nach unten, gegen die Schwächsten in unserer Gesellschaft. Das wollen wir nicht zu lassen!
  • Die Sozialhilfeansätze sind für die genannten Gruppen schon 20% tiefer als für Schweizer:innen.
  • Eine weitere Senkung ist schlicht unmenschlich und gefährlich – sie verhindert die Integration und hat negative Folgen.
  • Die Initianten wollen Flüchtlinge bestrafen, bevor überhaupt klar ist, ob sie in der Schweiz anerkannt werden.
  • Auch vorläufig aufgenommene Flüchtlinge und vorläufig aufgenommene Personen verdienen Schutz. Diese Personen stammen aus Bürgerkriegsländern und anderen Konfliktzonen.
  • Die Initiative wird vom Regierungsrat und Kantonsrat abgelehnt.

Deshalb am 15. Mai NEIN zur Initiative «Weniger Sozialhilfe für Scheinflüchtlinge»

Hier Flyer bestellen

Wir haben einen Flyer für den Abstimmungskampf erstellt. Falls du Flyer verteilen willst, melde dich unter: niels.kruse@sp-so.ch beim Sekretariat. Da wir alle Flyer selber drucken,  bestell bitte nur so viele, wie du wirklich verteilen kannst. Den Flyer findest du als PDF im Anhang.

Grafiken für Social Media 

Im Anhang kannst du alle Grafiken für Social Media runterladen und selber posten. 

 

Testimonials

Unter diesem Link kannst du dein eigenes Testimonial gegen diese unmenschliche Initiative erstellen. Folge einfach den Anweisungen. Wer es selber nicht schafft, darf sich jederzeit unter niels.kruse@sp-so.ch mit allen Angaben an das kantonale Seki wenden. 
Erstelle dein eigenes Design

19. Apr 2022