Die Zugverbindung Solothurn-Moutier stellt ein wesentliches Element für die Attraktivität des Kantons Solothurn und insbesondere der Region Thal dar. Beim Bundesamt für Verkehr (BAV) stand die Stilllegung dieser Linie lange zur Diskussion. Nun hat das BAV endlich die Katze aus dem Sack gelassen.

Die SP Thal-Gäu und die Kantonalpartei sind hoch erfreut darüber, dass das Bundesamt für Verkehr die Sanierung des Weissensteintunnels nun definitiv beschlossen hat. Der Einsatz für den Erhalt der für das Thal, die Region Solothurn und für den benachbarten Kanton Bern so wichtigen Bahnlinie hat sich gelohnt.

„Dass die Stilllegung der Zugverbindung Solothurn-Moutier verhindert werden konnte, ist ein Riesenerfolg“, so der Balsthaler SP Kantonsrat Fabian Müller. „Eine Schliessung des Weissensteintunnels hätte für die Bewohner des hinteren Thals und des Berner Juras die wichtigste Verbindung nach Solothurn gekappt.“

Die SP Thal-Gäu und die Kantonalpartei freuen sich, dass ein solcher Kahlschlag des öffentlichen Verkehrs verhindert werden konnte. Nun gilt es die Sanierung des Tunnels sowie die nötige Anpassung und Modernisierung der Streckenabschnitte sowie der Bahnhöfe zwischen Solothurn und Moutier zügig anzupacken. Die SP wird sich weiterhin für einen starken öffentlichen Verkehr, insbesondere für einen Ausbau im Thal und im Gäu einsetzen.

Bild: Wikipedia.ch

15. Feb 2017