07.09.2014 | Susanne Schaffner-Hess, Kantonsrätin, Olten
Susanne Schaffner-Hess, Kantonsrätin, Olten
Die Pensionskasse des Kantons Solothurn (PKSO) muss künftig ohne Staatsgarantie auskommen und ihre künftigen Verpflichtungen mit dem eigenen Kapital zu 100 % abdecken können. Die Ausfinanzierung des Deckungsfehlbetrages von 1,1 Milliarden Franken ist eine grosse Herausforderung an die Beteiligten. Weiter
27.08.2014 | Evelyn Borer, Kantonsrätin, Dornach
Evelyn Borer, Kantonsrätin, Dornach
Im Zug der Sparmassnahmen soll der Kantonsbeitrag der Prämienverbilligung massiv gekürzt werden. Beantragt ist sowohl die Kürzung des zur Verfügung stehenden Betrages als auch die Senkung der Obergrenze der bezugsberechtigten Familien und Einzelpersonen. Weiter
10.08.2014 | Anna Rüefli, Kantonsrat, Solothurn
Anna Rüefli, Kantonsrat, Solothurn
Nachdem die SP im Vorfeld der parlamentarischen Beratung massgebende Überzeugungsarbeit geleistet hatte, sprach sich der Kantonsrat in der Juni-Session dafür aus, dass Familien mit kleinem Einkommen weiterhin Ergänzungsleistungen (EL) beziehen dürfen. Weiter
08.07.2014 | Hardy Jäggi, Kantonsrat, Recherswil
Hardy Jäggi, Kantonsrat, Recherswil
SP für Ergänzungsleistungen - Die SP Fraktion hat der Verlängerung der Ergänzungsleistungen für einkommensschwache Familien um drei weitere Jahre zugestimmt. Sie freut sich, dass eine Mehrheit im Kantonsrat den Sinn dieser wichtigen Unterstützung von Familien mit Kindern eingesehen hat. Weiter
02.07.2014 | Franziska Roth, Parteipräsidentin, Solothurn
Franziska Roth, Parteipräsidentin, Solothurn
Ja, man darf mich ruhig einen Hypochonder nennen. Wer hypochondrisch veranlagt ist, befürchtet immer das Schlimmste, selbst wenn es noch so unwahrscheinlich ist. Hypochonder bilden sich Dinge ein, an denen andere real leiden. Weiter
25.06.2014 | Philipp Hadorn, Nationalrat, Gerlafingen
Philipp Hadorn, Nationalrat, Gerlafingen
Während die Beschaffung von Kampfflugzeugen per Referendum gebremst wurde, wollte eine Mehrheit des Volkes nichts von einem gesetzlichen Mindestlohn wissen. Weiter
14.06.2014 | Simon Bürki, Kantonsrat, Biberist
Simon Bürki, Kantonsrat, Biberist
SP will kleine Einkommen entlasten - Kantonsrätin Susanne Schaffner (Olten) hat mit ihrem Auftrag „Weniger Steuern für Personen mit bescheidenem Einkommen“ den Regierungsrat beauftragt Vorschläge vorzulegen, wie man Personen mit ungenügendem Einkommen steuerlich entlasten könnte. Weiter
13.05.2014 | Philipp Hadorn, Nationalrat, Gerlafingen
Philipp Hadorn, Nationalrat, Gerlafingen
Weiterhin Steuerprivilegien für Millionäre? Nach dem Ständerat empfiehlt auch der Nationalrat die Volksinitiative „Schluss mit den Steuerprivilegien für Millionäre“ zur Ablehnung - mit 119 zu 59 Stimmen bei 2 Enthaltungen. In der Sondersession führte am 5./6. Mai 2014 die Initiative für rote Köpfe. Weiter
28.04.2014 | Philipp Hadorn, Nationalrat, Gerlafingen
Philipp Hadorn, Nationalrat, Gerlafingen
Ganz freiwillig hätten Mitarbeitende einer Tessiner-Bude unterschrieben, dass sie gegen die Mindestlohninitiative seien. Diese Aussage stammt aus der Tessiner Presse über die Fa. Gesitronic in Carlo. Das Motto lautete: „Lieber 3‘000 Franken im Monat als Arbeitslosigkeit“. Weiter
02.04.2014 | Fränzi Burkhalter – Rohner, Fraktionspräsidentin, Biberist
Fränzi Burkhalter – Rohner, Fraktionspräsidentin, Biberist
Bericht der II. Kantonsratssession vom März 2014 - Zukunft gestalten und nicht erst reagieren, wenn sich Probleme zeigen. Anhand dieses Leitsatzes politisiert die SP Fraktion. Mit den uns zur Verfügung stehenden Mittel gestalten wir die politischen Schwerpunkte. Weiter

Seiten