Franziska Roth, Parteipräsidentin
„Seht zu, wie sie’s treiben, die Herren des Geldes und der Macht, und rafft euch auf!“, rief der Präsident der Grütlisektion Derendingen seinen Vereinsbrüdern zu. „Vereinigt euch zu einer sozialdemokratischen Partei, denn am faulen Liberalismus habt ihr weder Stütze noch Habe. Weiter
Franziska Roth, Parteipräsidentin
Nein, es geht hier nicht um den Röstigraben. Aber ähnlich wie bei der „Barrière de rösti“ tut sich in unserem Land eine neue Kluft auf: Die zwischen SchweizerInnen und Eidgenossen. Weiter
Philipp Hadorn, Nationalrat
Über 70 Vorlagen galt es die vergangenen 3 Wochen im Nationalrat zu beraten. Alleine die SDA-Kurzmeldungen brauchten 26 A4-Seiten. Ja, im Bundesbern ist Hektik angesagt und in den Zwischentönen ist das Wahlfieber erkennbar. Weiter
Niklaus Wepfer Parteisekretär der SP Kanton Solothurn
Eine der grössten Politlüge in der Vergangenheit gerät nicht so rasch in Vergessenheit, die der Unternehmenssteurreform II des bürgerlichen Bundesrats und Parlaments. Weiter
Susanne Schaffner-Hess, Kantonsrätin, Olten
Susanne Schaffner-Hess, Kantonsrätin, Olten
Alleinerziehende, das heisst verwitwete, getrennt lebende, geschiedene und ledige Steuerpflichtige, die mit Kindern zusammenleben mit mehr Steuern belasten? Eine Frechheit fand die SP-Kantonsratsfraktion und lehnte einen entsprechenden Vorschlag der Regierung bereits im Vernehmlassungsverfahren ab. Weiter
10.05.2015 | Philipp Hadorn, Nationalrat & Gewerkschaftssekretär SEV / Präsident SEV-GATA
Philipp Hadorn, Nationalrat & Gewerkschaftssekretär SEV / Präsident SEV-GATA
Drei dicht gefüllte Tage verbrachten die Mitglieder des Nationalrates in der Sondersession. Die wichtigsten Themen: Weiter
06.05.2015 | Peter Schafer, Kantons- und Stadtrat SP
Fritz Dietiker hat mich angefragt ob ich nach Balsthal kommen möchte und eine 1. Mai Ansprache halten würde. Ich habe gerne zugesagt. Weiter
01.05.2015 | Philipp Hadorn, Nationalrat
KollegInnen, willkommen zur Jubiläumsfeier: 125 Jahre 1. Mai – auch in der Schweiz. Ihr glaubt es kaum? Weiter
Franziska Roth, Parteipräsidentin SP, Kantonsrätin
Am letzten Donnerstag verkündete ich den 3. Klässlern, dass ich am Dienstagnachmittag nicht bei ihnen im Unterricht sein werde sondern meine Stellvertretung. Der kleine Joel wollte wissen wo ich denn hingehe. Ich sagte: ich gehe zu den Grauen Panthern. Weiter
Philipp Hadorn, Nationalrat
Die Palette der Themen in der Frühlingssession streiften viele Bereiche des Lebens. Auf einzelne Geschäfte gehe ich kurz ein. Weiter

Seiten