Philipp Hadorn, Nationalrat
Philipp Hadorn, Nationalrat
Die erste Session der 50. Legislatur 2015 bis 2019 der eidgenössischen Räte zeigte es bereits auf: Die Anliegen für eine offene, solidarische, ökologische und gerechte Schweiz haben es im Parlament nun schwieriger. Im Kanton SO legte die SP um 1.7 % WählerInnen-Anteil zu. Weiter
Susanne Schaffner, Kantonsrätin
Seit Jahren stockt bei der kantonalen Ausgleichskasse (AKSO) die Bearbeitung von Ergänzungsleistungsgesuchen. Betroffene warten Monate auf die Ausrichtung von Leistungen und geraten dadurch in finanzielle Nöte oder müssen Sozialhilfe beziehen. Weiter
29.10.2015 | Niklaus Wepfer, Parteisekretär der SP Kanton Solothurn
Am 15. November geht es darum, wer mit Pirmin Bischof den Kanton Solothurn in den nächsten vier Jahren im Ständerat vertritt. Roberto Zanetti und Pirmin Bischof sind ein sehr gut eingespieltes Team. Weiter
19.10.2015 | Franziska Roth, Parteipräsidentin
JAWOHL! Die SP Kanton Solothurn hat reüssiert! Dank engagierten Kandidatinnen und Kandidaten die weder Wind noch Wetter gescheut und alle Register gezogen haben. Weiter
14.10.2015 | Markus Baumann, Präsident des Gewerkschaftsbunds Kanton Solothurn und Kantonsrat.
Markus Baumann, Präsident des Gewerkschaftsbunds Kanton Solothurn und Kantonsrat.
Es ist nicht zu übersehen. Den Strassen entlang, an Bahnhöfen und von Plakatwänden strahlen uns freundliche Gesichter entgegen. Mit Zeitungsinseraten und unendlich vielen öffentlichen Auftritten versuchen sie, die Gunst der Wählerinnen und Wähler zu gewinnen. Weiter
28.09.2015 | Philipp Hadorn, Nationalrat
Philipp Hadorn, Nationalrat & Gewerkschaftssekretär SEV, Präsident SEV-GATA, Präsident Blaues Kreuz Schweiz, Gerlafingen Mitglied der Finanzkommission (und Subkommission EJPD/UVEK + SBB, Post, Swisscom, Skyguide) Mitglied der NEAT-Aufsichtsdelegation (NAD) Ersatz in der Kommission für Verkehr und Fernmeldewesen
Die Herbstsession 2015 war die letzte Session der Legislatur 2011 bis 2015 der eidgenössischen Räte. Während es von 26 KollegInnen aus dem Nationalrat Abschied zu nehmen galt, ist es ungewiss, welche von den 174 Bisherigen, die wieder kandidieren, die Arbeit weiterführen können. Weiter
Franziska Roth, Parteipräsidentin
„Seht zu, wie sie’s treiben, die Herren des Geldes und der Macht, und rafft euch auf!“, rief der Präsident der Grütlisektion Derendingen seinen Vereinsbrüdern zu. „Vereinigt euch zu einer sozialdemokratischen Partei, denn am faulen Liberalismus habt ihr weder Stütze noch Habe. Weiter
Franziska Roth, Parteipräsidentin
Nein, es geht hier nicht um den Röstigraben. Aber ähnlich wie bei der „Barrière de rösti“ tut sich in unserem Land eine neue Kluft auf: Die zwischen SchweizerInnen und Eidgenossen. Weiter
Philipp Hadorn, Nationalrat
Über 70 Vorlagen galt es die vergangenen 3 Wochen im Nationalrat zu beraten. Alleine die SDA-Kurzmeldungen brauchten 26 A4-Seiten. Ja, im Bundesbern ist Hektik angesagt und in den Zwischentönen ist das Wahlfieber erkennbar. Weiter
Niklaus Wepfer Parteisekretär der SP Kanton Solothurn
Eine der grössten Politlüge in der Vergangenheit gerät nicht so rasch in Vergessenheit, die der Unternehmenssteurreform II des bürgerlichen Bundesrats und Parlaments. Weiter

Seiten